Allgemein IOTA IOTA Projekte IOTA Wallet

„Nelium“ IOTA Wallet vorgestellt – wieder eine neue Wallet angekündigt?

Mal wieder gute Nachrichten zum Thema IOTA Wallet. Nachdem gestern im Reddit AMA bestätigt wurde, dass die „Trinity Wallet“ noch diesen Monat den Public-Beta-Status erreicht, ist heute ein Promo Video zu einer neuen Wallet aufgetaucht.

Nelium - Frictionless IOTA Wallet

Wie schon in der Überschrift erwähnt, wird diese Wallet „Nelium“ genannt. Geworben wird mit dem Slogan „Frictionless IOTA Wallet“ was auf Deutsch soviel bedeutet wie „reibungslose IOTA Wallet“.

Zum ersten mal erwähnt / beworben wurde die Wallet von dem User maxbridge Anfang Dezember auf Reddit: „Ganz einfach. Freundlich. Mit professionell gemanagten IOTA-Nodes. Einfache Mensch zu Mensch Transaktionen. Einfaches und sicheres Seed Management. Mit dem Ziel, solche Aktivitäten wie: manuelles re-attachen, re-broadcasting, Node Wechsel  oder die manuelle Generierung von Absenderadressen,, zu eliminieren.“

Naja, dieser maxbridge von Reddit hat heute auf jeden Fall das oben angezeigte Video veröffentlicht und auf den IOTA Subreddits gespostet auf denen auch wir darauf aufmerksam wurden.

Was kann diese Nelium Wallet? Oder was versprechen die Entwickler?

Hört sich soweit erstmal alles gut an was der maxbridge das so schreibt und vorstellt. Das Video betont nochmal einige male diese Einfachheit welche die Wallet mit sich bringen soll, also wirklich für die Breite Masse und für „Mensch zu Mensch“ konzipiert wie es scheint. Ein Blick auf die Webseite gibt uns weitere Einblicke.

  • Wie schon zuvor erwähnt soll Nelium die Notwendigkeit: des manuellen re-attachens und re-broadcasting, dem Wechsel von Nodes , des manuellen Adressaustauschs, der manuellen Buchhaltung und so weiter erübrigen, um den Transferprozess zu vereinfachen.
  • „frictionless“, also reibungslos sollen Transaktionen mit Nelium über die Bühne gehen. Selbst für Benutzer, die sich im gut mit IOTA auskennen, ist der Transaktionsprozess über die LightWallet laut Nelium Entwicklern zu aufwändig, umständlich und fehleranfällig sein. Der Prozess von Nelium ist nahtlos und bietet ultrahohe Geschwindigkeiten und reibungslose Transaktionen. Einfach Empfänger aus dem Telefonbuch auswählen und iotas senden.
  • Sollte ein Kontakt aus dem Smartphone Telefonbuch die Wallt noch nicht installiert haben, wird eine Einladung an den Empfänger gesendet. Dabei wird er Schritt für Schritt durch den Installationsprozess der Wallet geführt, anschließend sendet diese automatisch eine „Empfangsadresse“ für iotas an die Person, die eingeladen hat.
  • Sicherheit spielt bei Krypto Wallets natürlich immer eine große Rolle! Und deshalb schreiben die Entwickler dazu:
    „Nelium Wallet baut auf der offiziellen Wallet auf. Wir nehmen die Basis der offiziellen Wallet und fügen Logik hinzu, um ein reibungsloses Benutzererlebnis zu erreichen. Die Nelium Wallet wird von einem erfahrenen externen Sicherheitsunternehmen geprüft und der Code wird regelmäßig von der IOTA Foundation überprüft. Der Seed wird auf dem Gerät gespeichert, er wird niemals auf irgendeine Weise an die Nelium Server geschickt.“
  • Das Airdrop-Symbol soll es ermöglichen 10 iota an jeden Kontakt mit einem einzigen klick zu senden. Das Ziel dieser Funktionalität soll wohl sein „Freunden und Verwandten die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen mit IOTA zu sammeln und das Wort über IOTA zu verbreiten“
  • Auch Transaktionen an Nutzer welche andere Wallets benutzen soll möglich sein. Dazu muss die Receive-Adresse manuell eingegeben werden. Nelium kann also auch wie eine normale Wallet verwendet werden.

Fazit und Meinung

Ok, erstmal genug von den Features berichtet welche die Entwickler versprechen. Jetzt noch ein paar Aussagen von maxbridge auf Reddit

Wie wird die Sicherheit der Wallet geprüft? Woher wissen wir ob sie nur Scam ist?

Darauf antwortet maxbride, dass die IOTA Foundation den Code erhalten und ein Drittanbieter für IT-Sicherheit den Code prüfen wird. Falls die Wallet nicht „Open Source“ werden sollte, will das Team ein Framework anbieten welches es freiwilligen ermöglichen soll, den Quellcode zu prüfen.

Wann wird die Wallet released?

Zur Zeit läuft der Alpha Test, Beta soll Ende Januar starten.

Finanzierung des Projekts?

 

Die Entwicklung ist derzeit eigenfinanziert. Darüber hinaus wägen wir Optionen ab. Wir machen uns aber keine Sorgen darüber denn  wir wissen, dass Nelium eine große Rolle auf der P2P-Seite von IOTA spielen könnte, wenn wir die user experience also das Benutzererlebnis richtig gestalten.

Warum gibt es so wenig Infos zur Nelium Wallet?

Auf der Webseite sind keine Informationen zu Facebook, Twitter oder sonstigen sozialen Netzwerken angegeben. Auch Angaben zum Entwickler sind nicht wirklich bekannt, also wie viele Leute stecken dahinter usw.
Laut maxbridge ist das Team derzeit mit dee Entwicklung der Wallet-App beschäftigt, erst später wird dann die Webseite überarbeitet.

Unser Bericht soll keine Empfehlung für diese Wallet aussprechen, da derzeit noch nicht so viel darüber bekannt ist. Wir wollen euch damit einfach vorstellen, an was Mitglieder der IOTA Community so arbeiten und was manche dafür tun um IOTA „nach vorne“ zu bringen. Die aufgelistetem Features sind von der Entwickler Webseite entnommen. Ob diese jemals so umgesetzt werden kann natürlich noch nicht gesagt werden.

  • Großer Knackpunkt ist auch noch die Sicherheit oder das Vertrauen in die Entwickler. Solange die Software nicht Open Source ist, also dritte den Code prüfen können, ist es schwer dieses Vertrauen aufzubauen.
  • Wir werden sehen, ob sich die Foundation irgendwann zu dieser Wallet äußert (egal ob positiv oder negativ), anscheinend steht das Nelium Team ja schon in Verbindung mit dieser.
  • Wie die weitere Finanzierung ablaufen soll wurde noch nicht gesagt. Schließlich wird versprochen, dass Nelium eigene, professionell betriebene Full Nodes einsetzten möchte – und sowas bedarf Serverleistung und diese ist nunmal nicht kostenlos.

Die Anmeldung zur Beta Version der Nelium Wallet (welche evtl. Ende Januar 2018 startet) ist auf deren Webseite verfügbar. Sollte diese Beta starten, bitten wir euch, nicht eure „Standard Seeds“ für die Software zu benutzen. Am besten einen neuen Seed generieren und mit Minimalbeträgen arbeiten!

Bildquelle: nelium.io
Link zur Nelium Webseite: nelium.io

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen: (mit Facebook, Twitter oder Google Konto)