IOTA Tipps IOTA Wallet

Warum man niemals eine IOTA Paper-Wallet kaufen sollte

Aus gegebenem Anlass ein Update dieses Beitrages vom 22.01.2018:

Der Markt für IOTA Paper-Wallets scheint zu boomen, auf eBay tauchen auf jeden Fall immer mehr Angebote auf, in denen es eine solche Wallet zu kaufen gibt. Gerade jetzt, nachdem viele IOTA Käufer durch Betreiber von Online Seed Generatoren abgezockt wurden, muss man auch auf die Gefahren der käuflichen Paper-Wallets hinweisen. Wir können dazu nur immer und immer wieder sagen:

Von Drittanbietern generierten Paper-Wallets (und somit Seeds) kann man nicht trauen!

Im Artikel unten erklären wir dir, wie du eine Paper-Wallet selber erstellen kannst und warum du die eBay Angebote meiden musst.

Paper-Wallets gelten als eine der sichersten Möglichkeiten seine IOTA offline zu lagern. Auch für andere Kryptowährungen wie den Bitcoin gibt es dieses Paper-Wallets. Voraussetzung für ein sicheres IOTA Paper-Wallet ist aber dieses selber zu erstellen und eine solches nicht online zu kaufen.

Für andere Kryptowährungen gibt es sie schon lange, doch seitdem IOTA immer bekannter wird bieten einige Händler, beispielsweise auf eBay oder auch auf Amazon, IOTA Paper-Wallets zum Kauf an. Vor allem Krypto-Neulinge kaufen solche Wallets der Einfachheit halber online. Da der Käufer zur Erstellung dieser Papier-Wallets dir deinen persönlichen Seed generiert, stellt der Kauf einer solchen Wallets ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Halte dich von solchen Angeboten unbedingt fern!

Was ist eine Paper-Wallet?

Eine Paper-Wallet unterscheidet sich im Grunde nur wenig von der LightWallet auf dem PC oder einem Handy-Wallet. Die Unterschiede zu einer digitalen Wallet sind, dass die Paper-Wallet wie der Name schon vermuten lässt aus Papier besteht und damit keine ausgehenden Transaktionen getätigt werden können. Das aktuelle IOTA Guthaben, kann man sich über die erste generierte Adresse abrufen.

Beispiel für eine Paper-Wallet von https://github.com/arancauchi/IOTA-Paper-Wallet

Dieses Beispiel für eine IOTA Paper-Wallet beinhaltet euren privaten Seed (linke Seite) mit dem Ihr auf euer digitales IOTA-Wallet zugreifen könnt. Auf der rechten Seite steht die Empfänger Adresse. Diese könnt Ihr an andere Personen weitergeben welche IOTA an euer Wallet senden möchten.
Wie Ihr seht beinhaltet die Papier-Wallet  eueren privater Seed. Dieser sollte niemals an andere weitergegeben werden, da ansonsten ein dritter Zugriff auf das Wallet hat uns die IOTA Token entwenden kann.

Der Sinn einer IOTA Paper-Wallets ist es also den privaten Seed offline zu speichern und nicht, wie viele es tun, den Seed im Klartext auf dem PC oder in der Cloud zu lagern.

Beispiele für Paper-Wallets auf eBay. Kann man diesen Angeboten problemlos vertrauen?

Von Drittanbietern generierten Paper-Wallets kann man nicht trauen

Obwohl das Angebot bei eBay durchaus legitim sein kann, ist es für den Käufer unmöglich dem Verkäufer dabei zu vertrauen. Zwar geben diese an, dass diese Wallets an einem offline Computer generiert und bedruckt wurden um so eine maximale Sicherheit zu gewährleisten. Außerdem werden die Seeds, welche der Verkäufer generiert nach Fertigstellung der Wallets angeblich gelöscht. Doch woher soll der Käufer wissen, dass dies wirklich der Fall ist? Was ist wenn der Seed doch gespeichert wird und der Verkäufer die auf der Wallet gelagerten Coins auf später entwendet

Es ist heutzutage einfach genug, Paper-Wallets selber zu erstellen, so dass es nicht notwendig ist, diese Dinge bei eBay zu kaufen.

IOTA Paper-Wallet selber erstellen

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine IOTA Paper-Wallet selber herzustellen.

Das erste Beispiel auf der linken Seite zeigen ist optisch nicht besonders ansprechend, dafür wohl die sicherste Möglichkeit eine Paper-Wallet selber zu erstellen. Sabri Goldberg, ein Mitglied er IOTA Foundation, hat vor kurzem dieses Beispiel für eine Paper-Wallet auf seinem Twitter Account veröffentlicht und der Community zum download bereitgestellt. Die Vorlage wird einfach ausgedruckt und der Seed von Hand in die vorgesehenen Felder eingetragen.

Wenn du erst einen Seed erstellen musst, erfährst du hier alles darüber.

Eine weitere Möglichkeit, mit der man eine optisch ansprechendere Papier-Wallet generieren kann, ist der Paper-Wallet-Generator von Arancauchi. Wie eine solche IOTA Paper-Wallet dann fertig aussieht, ist weiter oben im Beitrag zu sehen. Der Nachteil dieser Wallet ist natürlich, dass wir den Seed auf der Webseite des Tools eingeben müssen, wir geben diesen also doch an dritte heraus. Das Tool und der Entwickler machen zwar einen vertrauenswürdigen Eindruck, jedoch geht es hier um unsere IOTA, da kann man nicht vorsichtig genug sein.

Es gibt jedoch auch eine sichere Möglichkeit diesen Offline-Wallet-Generator anzuwenden und diese sieht so aus

  1. Webseite des Tools besuchen
  2. Unten auf “download an offline Version of this site” klicken
  3. Heruntergeladene Datei auf einen sichern PC übertragen (USB Stick) welcher nicht mit dem Internet verbunden ist
  4. Die Webseite offline auf dem sicheren PC öffnen und seinen erstellen Seed dort eintragen
  5. Hergestellte IOTA Paper-Wallet ausdrucken (Drucker welcher nicht mit dem Internet verbunden ist)
  6. Alle Dateien auf dem PC löschen

Diese Schritte hören sich zwar vielleicht übertrieben an, doch jeder muss selber entscheiden wie wichtig ihm die Sicherheit seiner IOTA-Token ist.

In unserer Datenbank findet Ihr noch weitere Informationen rund um das Thema Seed.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen: (mit Facebook, Twitter oder Google Konto)

IOTA Ticker

Folge uns auf Twitter

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 45 anderen Abonnenten an