IOTA IOTA News

IOTA ist Teilnehmer des „Blockchain Business Camp Tokyo“ welches von der Stadtregierung von Tokio initiiert wurde

Vor wenigen Minuten erschien ein offizieller Blogpost der IOTA Foundation mit einer neuen Ankündigung zum Thema IOTA. Dominik Schiener kündigt darin an, dass die IOTA Foundation (und 7 andere Firmen) in einem Wettbewerb ausgewählt wurde um am Tokyo Metropolitan Government accelerator program teilzunehmen. 

Die Stadtregierung von Tokio (TMG) möchte mit dem Wettbewerb, an dem 43 Firmen aus 20 Ländern teilgenommen haben, ausländische Unternehmen welche über fortschrittliche Blockchain-Technologie (oder bei IOTA eben mit der Tangle Technologie!) in Bereichen wie Transaktionen, Wertpapiere, IoT, Lieferketten und der Sharing Economy verfügen nach Tokyo zu holen um die internationale Konkurrenzfähigkeit zu steigern und um in der Hauptstadt weiteres Wachstum durch die Förderung eines unternehmensfreundlicheren Umfeldes für ausländische Unternehmen und Start-ups zu erzielen. Das Programm soll die teilnehmenden Firmen dabei unterstützen, sich Japan zu etablieren und mit lokalen Unternehmen in Kontakt zu treten, um gemeinsam an innovativen neuen Lösungen für den japanischen und den globalen Markt zu arbeiten.

 

Angesichts des raschen Wachstums von IOTA in Asien und des zunehmenden Interesses asiatischer Unternehmen, mit IOTA zusammenzuarbeiten, sind wir der Meinung, dass dies eine einzigartige Gelegenheit für die Stiftung ist, mit Unterstützung der Regierung ein eigenes Büro in Tokio einzurichten und mit dem lokalen Ökosystem zu arbeiten. Mehrere der Gründer und Hauptentwickler werden Japan während des Programms besuchen, und die Stiftung wird mehrere Meetups und Veranstaltungen einrichten, um das Wachstum von IOTA in der japanischen Gemeinschaft anzukurbeln.

Das Programm wird 2 Monate dauern, dabei gibt es mehreren Veranstaltungen am 15. Januar, 23. Februar und 16. März. Mehr als 18 japanische Unternehmen nehmen an diesem Programm teil und werden die ausgewählten Unternehmen betreuen. Wir freuen uns sehr über diese Chance und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Stakeholdern.

So Dominik Schiener auf dem Blog der IOTA Foundation.

Einige Japanische Firmen mit Hauptsitz in Tokys die an diesem accelerator Programm teilnehmen. Quelle: http://www.seisakukikaku.metro.tokyo.jp/bdc_tokyo/english/bizcamptky/blockchain/index.html

Es bleibt also spannend wie sich IOTA weiter Entwickelt. Man merkt an so etwas wieder wie hoch doch das Interesse der Industrie und der Regierungen an Technologien wie dem Tangle und der Blockchain sind. Da kann man nur hoffen, dass die IOTA Foundation gute Kontakte mit den in Japan ansässigen global Player knüpft und wir und in Zukunft über weitere tolle Zusammenarbeiten freuen können.

Quellen:
Offizieller IOTA.org Blogpost
Webseite des Accelerator Programms
Früherer Bericht des Tagesspiegels zu diesem Programm

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen: (mit Facebook, Twitter oder Google Konto)

IOTA Ticker

Folge uns auf Twitter

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 45 anderen Abonnenten an