FAQ Sammlung IOTA

FAQ IOTA Coin – Häufig gestellte Fragen zum Thema IOTA

In der FAQ IOTA Coin Rubrik findest du viele Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema IOTA. Die Datenbank wird immer weiter mit Antworten und Hinweisen gefüllt, solltest du eine spezielle Frage haben, kannst du diese über das Kontaktformular einsenden.

Was ist der unterschied zwischen IOTA und MIOTA?

MIOTA ist eine Einheit von IOTA: 1  Mega IOTA ≙ 1 Mi ≙ 1,000,000 IOTA.
Wenn du über einen Exchange IOTA kaufen möchtest, kauft du eigentlich MIOTA, das ist die Einheit über wlche normalerweise gehandelt wird.

Auf folgenden Bild werden die verschiedenen Einheiten nochmal verdeutlicht

Wie kann man IOTA minen?

Man kann IOTA nicht minen! Es wurde schon alle Coins hergestellt, es können keine weiteren erzeugt werden!
Es gibt exakt 2779530283277761 IOTA Coins.

Warum gibt es bei IOTA keine Transaktionsgebühren?

Dies liegt daran, dass es bei IOTA keine Miner gibt wie es zum Beispiel bei Bitcoin der Fall ist.

Bei BTC ist eine Gebühr an den Miner zu entrichten welcher als erster die Transaktion bestätigt und in den Block aufnimmt
-> dafür wird er für den Mining-Aufwand (Hardware, Strom usw.) entschädigt.

Bei IOTA gibt es viele Teilnehmer im Netzwerk welche Transaktionen tätigen (du und ich unter anderem). Alle diese Teilnehmer überprüfen mit der Teilnahme am Netzwerk andere Transaktionen und bestätigen diese. Da du diese Arbeit leistest (andere Transaktionen validierst) musst du im Gegenzug keine Gebühren bezahlen!

Was kann ich mit IOTA machen?

IOTA macht derzeit zwei Dinge sehr gut: Transaktionsabwicklung (insbesondere Micropayments) und Datenintegrität. Durch diese beiden Funktionen kannst du Anwendungsfälle ableiten, die nur mit IOTA möglich sind. Weitere Funktionen (wie z.B. Smart Contracts, etc.) sind in der IOTA Roadmap enthalten und werden in naher Zukunft hinzugefügt.

Das Hauptaugenmerk von IOTA liegt auf dem Internet der Dinge, bei dem sich die Maschinen gegenseitig für Ressourcen, Dienste oder Zugänge bezahlen. Dazu gehören Smart Cities, Smart Grids, Infrastruktur, Supply Chain usw., bei denen IOTA bestimmte Anwendungsfälle ermöglicht.

Weitere Informationen zu den Anwendungsfällen zu IOTA findest du auf unserer IOTA Infoseite.

Was ist ein Snapshot? (IOTA)

Mit einem Snapshot werden alle Transaktionen im Tangle gelöscht, sodass dieser sich nicht sehr stark vergrößert. Nur die Information welche Adresse wie viele Coins / Token besitzt bleibt zurück. Snapshotting speichert also alle Balancen und entfernt gleichzeitig die Historie und die Daten aller Transaktionen, um von vorne zu beginnen.

Hierzu ein Beispiel für welches wir uns dieses Bild / die Animation anschauen sollten: (klicken zum vergrößern)

by www.kb.helloiota.com/KnowledgebaseArticle50015.aspx

  • Sollte nach der Transaktion zu Alice (Adress Index 3) ein Snapshot gemacht werden, so würde in diesem Snapshot die Information, dass Adresse „EJMQH…“ 90 IOTA besitzt beibehalten werden
  • Sobald du aber nach diesem Snapshop in das Wallet gehst, wird deine Balance, aufgrund des Snapshots, verschwunden sein. Das Wallet weiß nicht mehr, dass die Adresse „EJMQH…“ zu ihm gehört.
  • Dies ist der Grund dafür, dass im Beispiel 3 Adressen re-generiert (re-attached) werden müssen (Adress Index 0, 1, 2),  sodass das Wallet diese wieder auf Token hin untersucht.
    Je mehr Transaktionen vor einem Snapshot gemacht wurden, desto weiter sind die Token von der Adresse mit dem Index 0 entfernt und desto mehr Adressen müssen nach einem Snapshot (re-)generiert werden.

Wie du dein Guthaben nach einem Snapshot wieder herstellen kannst, erfährst du in der Wallet-FAQ

Unterschied LightNode vs. FullNode

Die IOTA GUI (LightWallet) ermöglicht es bei der Installation, zwischen FullNode und LightNode zu wählen. Um den Unterschied zu verstehen muss man sich beides anschauen

FullNode
Ein FullNode ist also nichts anderes ein Netzwerkknoten im IOTA Tangle. Dieser Node muss mit sogenannten Nachbarn, also anderen Nodes verbunden sein, sodass diese miteinander kommunizieren können, Informationen austauschen und ein großes Netzwerk bilden. Die Informationen die ausgetauscht werden ist der Status des Netzwerks: Wer macht wo wann wie viele Transaktionen, usw. Jeder der über eine Wallet seine Coins verwaltet usw. greift auf einen FullNode zu.

LightNode
Die LightWallet ist deine IOTA Geldbörse. Sie wird verwendet um die Coins die sich auf dem entsprechenden Seed befinden abzurufen, Transaktionen zu senden oder auch zu empfangen. Damit dies alles funktioniert und die Infos aus dem Netztwerk abgerufen werden können, muss diese LightNode mit einem FullNode verbunden werden. Dabei liefert die Wallet eine Liste an Nodes die man auswählen kann.
Die LightNodes benötigen keine Nachbarn. Sie sind für die „normalen“ Anwender gedacht, die einfach nur die Wallet nutzen möchten.

Wie kann man einen FullNode betreiben?

FullNodes sollten 24/7 online sein, somit also eigentlich für den Betrieb auf einem Server gedacht. Wenn du nur die Wallet benutzen möchtest, ist der LightNode die richtige Wahl für dich!

Eine gute Anleitung zum Betrieb eines FullNodes auf Ubuntu-Servern findet Ihr hier www.iota.partners

Was bringt es einen FullNode zu betreiben?

Es gibt keine Belohnung wie zum Beispiel Geld oder (M)IOTA wenn man einen FullNode betreibt! Es sind eher die Personen aus der Community die an das Konzept von IOTA glauben und deshalb irgendwie helfen möchten.

Ein Vorteil den ein FullNode aber bringt ist zum Beispiel, dass man nicht mehr von den öffentlichen Nodes abhängig ist. Das heißt, sein eigener Node bietet eine höher Geschwindigkeit bei Transaktionen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen: (mit Facebook, Twitter oder Google Konto)